Öffnungszeiten

Dienstag 17.00–19.00 h
Mittwoch 09.00–11.00 h
16.00–18.00 h
Donnerstag 19.00–21.00 h
Freitag 16.00–18.00 h
Samstag 09.00–11.00 h

Schulferien: dienstags offen

 

Foto Gemeindebibliothek Rüschlikon Bodengasse 1, 2. Stock (Lift)
8803 Rüschlikon

Telefon 044 724 32 08
info(at)bibliothek-rueschlikon.ch

Eine neue Dienstleistung unserer Bibliothek:

start

Sie sind Kunde in in 26 Bibliotheken!

Adliswil, Horgen, Kilchberg, Langnau, Richterswil, Rüschlikon, Thalwil, Wädenswil, dazu alle Bibliotheken im Glattal und Bezirk Dietikon

Jede Bibliothek hat eigene Schwerpunkte und ein individuelles Angebot.

Mit dem medioPass können Sie nun auf Entdeckungstour gehen. Denn wer in einer der Verbundbibliotheken ein gültiges Abo besitzt, kann das Angebot aller 26 Bibliotheken nutzen.

 

Wenn Sie beispielsweise in einer der

angeschlossenen Gemeinden wohnen

und in einer anderen arbeiten, können Sie vom erweiterten Angebot – wie etwa Medien in fremden Sprachen, Gesellschaftsspiele, Nintendo Wii oder DS-Spiele – und anderen Öffnungszeiten profitieren.

 

Falls Ihr gewünschtes Medium in Ihrer Bibliothek momentan nicht verfügbar ist, können Sie ganz einfach auf eine andere Bibliothek ausweichen, ohne ein separates Abonnement zu lösen. Im Onlinekatalog Ihrer Bibliothek können Sie unter "Weitere Ergebnisse im Verbund" prüfen, ob Ihr Wunschtitel in einer Verbundbibliothek ausleihbar ist.

 

Auch Reservationen in den anderen Bibliotheken sind möglich - allerdings nur, wenn Sie schon einmal in der entsprechenden Bibliothek registriert wurden.

 

Wichtig: Es gelten die Ausleihregeln der jeweiligen Bezugsbibliothek! Informieren Sie sich also vor einer Ausleihe genau über Ausleihmenge, Ausleihdauer und allfällige Kosten.

 

Nicht vergessen: Für eine Ausleihe in einer anderen Bibliothek müssen Sie immer Ihren persönlichen Bibliotheksausweis dabei haben und vorzeigen! Besuchen Sie doch mal eine der Verbundbibliotheken und lassen Sie sich vom Angebot überraschen!

 

 

Herzlich Willkommen in der Gemeindebibliothek Rüschlikon -
eine Bibliothek mit Aussicht!,

Sie sind noch auf unserer alten Homepage gelandet. In Kürze begrüssen wir Sie hier mit unserer neuen Homepage auf der Sie alle Neuigkeiten, die neue Benutzerordnung etc. finden werden. Bis Ende 2018 gelten noch die Bedingungen, die Sie hier finden.

Unter Angebot werden Sie über das vielfältige Sortiment informiert  und im Onlinekatalog können Sie nach einzelnen Titeln suchen und Ihr Wunschexemplar reservieren.

Oder kommen Sie vorbei, schauen Sie sich um und lesen Sie die neusten Zeitschriften oder geniessen Sie bei einem Kaffee die herrliche Aussicht auf See und Berge!

Lesestube Bibliothek Rüschlikon

 

Vorschläge der Bibliothekarinnen:

 

Unsere Seelen bei Nacht

von Kent Haruf

 

Das letzte Buch des 2014 verstorbenen Schriftstellers Kent Haruf erschien 2014 und spielt, wie alle seine Bücher, in einer imaginären Kleinstadt in den USA namens Holt im Bundesstaat Colorado.

In dieser friedlichen Kleinstadt leben Addie und Louis in einem nachbarschaftlichen Verhältnis. Die beiden sind um die siebzig Jahre alt, verwitwet und kennen sich, wenn auch nur sehr oberflächlich, seit Jahren.

An einem Abend im Mai klingelt es bei Louis Waters an der Tür. Sein Erstaunen kann er nicht verbergen, als er vor der Tür seine hübsche Nachbarin Addie Moore erblickt. Seine verstorbene Frau pflegte ein Verhältnis zu Addie, aber er jedoch kam über ein „Guten Tag“ bei der Begegnung auf dem Bürgersteig nie hinaus. „Kann ich reinkommen und etwas mit dir besprechen“, fragt Addie. Die beiden sitzen in Louis’ Wohnzimmer und Addie platzt mit einem ungewöhnlichen Vorschlag heraus.“Wir sind schon viel zu lange uns selbst überlassen. Seit Jahren. Ich bin einsam und denke, dir geht es gleich. Möchtest du ab und zu bei mir übernachten und mit mir reden? Es ist kein unmoralisches Angebot“, versichert Addie verschmitzt. „Nur nebeneinander liegen, reden und nicht alleine einschlafen“, erklärt Addie weiter. Anfänglich ist Louis von diesem Angebot überfordert und sehr verdutzt. Gleichzeitig bewundert er den Mut von Addie. Am nächsten Abend, es ist bereits dunkel - hoffentlich sieht mich kein Nachbar -, macht sich Louis mit Pyjama und Zahnbürste auf den Weg zu Addie. Aus den nächtlichen Gesprächen der beiden entwickelt sich eine immer tiefere Freundschaft und Zuneigung; ein spätes Glück.

Die Geschichte von Addie und Louis hat mich sehr berührt. Der Roman zeigt auf, dass es sich lohnt, mutig zu sein. Es gibt keine Altersgrenze für die Liebe, egal was die Gesellschaft vorschreibt. Die Filmrechte für dieses Buch wurden übrigens bereits verkauft - die beiden Hauptrollen sollen von Jane Fonda und Robert Redford gespielt werden.

September 2017/vk

 

 

 

*******

 

 


 

 

 

 

*******

 

 

 

 

Ein Winter in Wien

von Petra Harlieb

 

Petra Hartlieb erzählt in einfacher Sprache, aber auf wundervolle Weise einen Lebensabschnitt von Marie. Diese  arbeitet als Kindermädchen im Winter 1910 bei einer angesehenen Familie in Wien und kümmert sich liebevoll um die beiden Kinder Lili und Heini. Für die junge Frau, welche aus ärmlichen Verhältnissen und einem lieblosen Elternhaus vom Lande stammt, ist die Arbeit bei der Familie Arthur Schnitzler ein Segen. Eines Tages wird Marie vom Hausherrn in die nahegelegene Buchhandlung geschickt um ein Buch abzuholen. Dort trifft sie auf den Buchhändler Oskar Novak. Da das bestellte Buch noch nicht eingetroffen ist, verspricht  Oskar Novak,  das Buch persönlich an die Sternwartestrasse zu bringen.  Noch am selben  Nachmittag klingelt Oskar an der Tür der Familie Schnitzler. Marie öffnet, weil das Dienstmädchen unauffindbar ist,  die Haustür. „Sie öffnen ja doch die Haustür! Ich freue mich, Sie so schnell wiederzusehen. Guten Abend“. Vor  ihr steht der Buchhändler und streckt ihr eine braune Tüte aus Packpapier hin. Im Paket ist nebst dem Buch für den Herrn des Hauses  auch ein Buch für Marie mit einem persönlichen  Briefchen von Oskar Novak.  Es beginnt eine zauberhafte Liebesgeschichte zweier junger Menschen im winterlichen Wien.

Der Autorin  gelingt es, eine stimmungsvolle und dichte Atmosphäre zu schaffen. Liebevoll beschreibt sie Personen und Situationen; auch das Buchcover hat mich sofort angesprochen. Wer schon einmal in Wien war, möchte gleich wieder hin und wer noch nie dort war, plant nach Wien zu reisen. Da bin ich mir sicher.

Das Buch liest sich zu jeder Jahreszeit gut. Es passt aber sehr in die kalte Winterzeit. Wenn es draussen schneit und drinnen das Kaminfeuer brennt,  dann ist die Stimmung perfekt.

Viel Vergnügen.

Februar 2017/VK

 

 

 

Bildergebnis für ein winter in wien

 

*******

 


 

 

*******


 

 

 

Wenn es Frühling wird in Wien

 (Fortsetzungsroman "Winter in Wien")


Von Petra Hartlieb

 

Endlich…; das Warten hat ein Ende. Dieser Gedanke schoss mir durch den Kopf als ich das Buch, wiederum mit einem wunderschönen Belle Epoque Buchumschlag versehen, in den Händen hielt.

Wien im Frühjahr 1912. Die Schuhe drückten und das Mieder war zu eng. All das vergass Marie, als sie zusammen mit Oskar den Zuschauerraum des k.k. Hofburgtheaters betritt. Die Karten hat sie von ihrem Dienstherrn, Arthur Schnitzler, zu Weihnachten bekommen. Für Marie wird ein Traum war. Wie stolz wäre die Grossmutter daheim auf dem elterlichen Bauernhof in Oberösterreich.

So beginnt die zauberhafte Fortsetzungsgeschichte vom Kindermädchen Marie und dem jungen Buchhändler Oskar Novak. Im frühlingshaften Wien spriessen die  ersten Knospen und die Natur wächst, so auch das zarte Pflänzchen der Liebe zwischen Marie und Oskar. Wie brüchig das Glück sein kann, erfährt Marie, als sie miterleben muss, wie Sopie, das Dienstmädchen der Schnitzlers, fast stirbt. Und als sie zufällig mithört, dass der Hausherr Oskar spätabends im feinen „Sacher“ in Begleitung einer sehr attraktiven jungen Dame gesehen hat. Auch das Schiffsunglück der Titanic beeinflusst das Leben der Liebenden. All diese Geschehnisse werfen Schatten auf die junge Liebe. Gelingt es den beiden, diese zu überwinden?

Die Autorin schafft es auch bei diesem Buch den Leser/die Leserin ab dem ersten Satz in das Geschehen eintauchen zu lassen. Man wähnt sich in einem Liebesfilm, so wunderbar sind die verschiedenen Charaktere beschrieben.  Ein kleines charmantes Buch, in einfacher Sprache verfasst, welches sich zügig liest. Ideal für einen ersten frühlingshaften Tag - nicht nur in Wien. Das Buch kann auch ohne Vorkenntnisse des Buches „Ein Winter in Wien“ gelesen und verstanden werden.

Viel Vergnügen.

Übrigens: Petra Hartlieb und ihr Mann sind seit 2004 die Besitzer der Wiener Traditions-Buchhandlung in der Währinger Strasse, welche vor langer Zeit einmal Friedrich Stock geführt hatte.

März 2108/VK

 


 

*******

Zum Anfang

 



 


News
 
 
 

Medien ausleihen, wann immer Sie wünschen?

Sie haben die Möglichkeit, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr per download digitale Medien auszuwählen.


auch

English eBooks


Weitere Informationen...

 
 sf