Öffnungszeiten

Dienstag 17.00–19.00 h
Mittwoch 09.00–11.00 h
16.00–18.00 h
Donnerstag 19.00–21.00 h
Freitag 16.00–18.00 h
Samstag 09.00–11.00 h

 

Schulferien: dienstags offen

 

Foto Gemeindebibliothek Rüschlikon Bodengasse 1, 2. Stock (Lift)
8803 Rüschlikon

Telefon 044 724 32 08
info(at)bibliothek-rueschlikon.ch
 

Jahresbericht 2017

 

 

 

-„Lesen heißt durch fremde Hand träumen.“

Fernando Pesso

            

Betrieb

Gemeindebibliothek

·         Betrieblich war es ein ruhiges Jahr; wir führen eine gut etablierte Bibliothek mit dem Schwerpunkt Bücherausleihe. Insgesamt haben wir einen Ausleihzugang (alle Medien) von rund 2%.

·         Unsere grösste Kundschaft, die Kinder, haben wir mit extra vielen Neuanschaffungen, darunter Pappbilderbüchern «belohnt». Auch die komplette Umgestaltung und Neueinrichtung hat für einen Ausleihzugang von 1.2% (alle Medien) gesorgt.

·         Bei den Jugendmedien hatten wir einen noch grösseren Ausleihanstieg: +4,5% gegenüber dem Vorjahr (alle Medien). Dies ist unser am stärksten wachsender Bereich.

·         Bei den Krimis für Erwachsene können wir auf eine eingeschworene, anspruchsvolle Kundschaft zählen. Darum haben wir das Angebot in diesem Sektor noch mehr ausgebaut. Wir haben 30% mehr Krimis eingekauft und dies wurde mit einem Ausleihzugang von 3 % belohnt.

·         Unsere englische Belletristik, die wir 2016 schon erweitert haben, wird immer mehr entdeckt. Darum haben sie, nebst mehr Budget, einen neuen Standort bekommen. Angela Turley, die dieses Ressort betreut, ist bestrebt, immer aktuelle Bücher einzukaufen und sich nach den Wünschen der Leserinnen und Leser zu richten. Das hat sich gelohnt; bei den Erwachsenen haben wir einen Anstieg von 4%, bei den Kindern sogar 75% gegenüber dem Vorjahr.

·         DVD’s, die in anderen Bibliotheken einen Ausleihrückgang verzeichnen (Rüschlikon hat einen Ausleihanstieg von 12,4% gegenüber dem Vorjahr), sind bei uns immer noch sehr beliebt. Virginia Kilchherr, unsere Filmspezialistin, kauft regelmässig - manchmal durch Anregung unserer Leserinnen und Lesern - mit grossem Erfolg die neusten Filme ein. So durften wir auch diesen Sektor erweitern, was uns vielfache Komplimente durch unsere Kundschaft einbrachte.

·         Auch dieses Jahr haben wir ungefähr gleich viele alte Bücher ausgeschieden wie eingekauft. Zudem wurden die Räume neu eingerichtet, die Gestelle geputzt und möglichst viel Ausstellungsfläche freigemacht.

·         Für 56 neue Leserinnen oder Leser, darunter Familien oder Einzelmitglieder durften wir 2017 einen Mitgliederausweis ausstellen.

 


 

Onleihe

Das Angebot der Onleihe wird in unserer Bibliothek nicht sehr intensiv genutzt. Wir mussten einen Ausleihrückgang von 21% gegenüber dem Vorjahr hinnehmen. Unsere Leserinnen und Leser bevorzugen also immer noch das gedruckte Buch.

Wir erklären das mit dem doch sehr beschränkten Angebot der neusten Belletristik der Onleihe. Man muss leider auf die Verfügbarkeit eines Bestsellers oder eines neuen Buches  bis zu  vier Wochen warten. Da lädt sich der oder die Rüschliker-Online-LeserIn das Buch auf eigene Kosten runter.

Onleihe ist eine super Möglichkeit, um mit leichtem Gepäck in die Ferien zu fahren und mit seinen 50’000 Medienangeboten findet die Leserin oder der Leser sicher etwas Geeignetes, falls man nicht nur auf Bestseller und neue Bücher spezialisiert ist.

Auch das Angebot der Hörbücher, die neu auch ohne WLAN gehört werden können, ist eine wertvolle Empfehlung.

 

Schulbibliotheken

Moos

Seit dem Schuljahr 2017/18 sind die Klassen in Stufenschulhäusern eingeteilt. Im Moos wird neu die Unterstufe sowie der Kindergarten Moos unterrichtet. Das Schulhaus wurde entsprechend umgebaut. Das hatte auch zur Folge, dass die Schulbibliothek neu in der Tagesbetreuung integriert ist. Am Morgen dürfen die Lehrpersonen mit ihren Schülerinnen und Schülern den Raum für die Ausleihe nutzen. Jede Lehrperson tätigt die Ausleihe mit ihrem eigenen Notebook, ein Scanner steht in der Bibliothek zur Verfügung. Über Mittag und am Nachtmittag wird der Raum von der Tagesbetreuung benötigt. Deshalb ist es nicht möglich, einen Platz für einen fest installierten Computer zu haben. Die Administration muss von Virginia Kilchherr demnach in der Gemeindebibliothek getätigt werden. Trotz der engen Platzverhältnisse ist es dem Bibliotheksteam gelungen, eine attraktive Bibliothek einzurichten. Neu haben wir die Bücher (Belletristik und Sachbücher) nach Themen eingerichtet, was das Auswählen für die Schülerinnen und Schüler sehr erleichtert. Das bestätigen die Ausleihzahlen (plus 33% gegenüber dem Vorjahr) und die positiven Rückmeldungen der Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern. Die Zusammenarbeit mit dem ganzen Schulhaus klappt bestens und es macht der Bibliothekarin, Virginia Kilchherr grosse Freude in dieser kleinen, aber feinen Schulbibliothek zu arbeiten und Wünsche zu erfüllen. Begrüssenswert wäre eine noch engere Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen z.B. bei der Schweizerischen Erzählnacht und den Lesungen. Geplant sind auch Klasseneinführungen in der Schulbibliothek und in der Gemeindebibliothek, Leseförderungsprojekte etc., wie es der Lehrplan 21 vorschreibt.

Die Kinder der Tagesbetreuung können ebenfalls von der Bibliothek profitieren. Sie werden auf Bücher aufmerksam gemacht und dürfen während ihrer Anwesenheit in der Tagesbetreuung das Angebot nutzen. Die Zusammenarbeit mit dem Tagesbetreuungspersonal verläuft gut.

Wir haben viele Ideen und hoffen, diese im Schuljahr 2018/19 umsetzen zu können.

 

Dorf

Die Schulbibliothek Dorf wurde im Frühjahr 2017 in ein Provisorium verlegt und wird vermutlich aufs neue Schuljahr 2018/19 in einem neuen Raum eingerichtet. Das Bibliotheksteam verbrachte viele Stunden beim Einpacken und Aussortieren der alten, gut bestückten Schulbibliothek. Diesen Bestand galt es etwas zu dezimieren, da die neue Bibliothek etwas kleiner werden wird und neben Büchern für die Kindergärten im Schulhaus Dorf nur noch Bücher für die Mittelstufe haben wird. Wir freuen uns, die neue Bibliothek mittelstufengerecht einzurichten.

Im Herbst durften die Kinder der 4. Klassen wieder mit zwei Bibliothekarinnen zu Orell Füssli nach Zürich fahren, um sich ein Buch nach ihren Wünschen für die Schulbibliothek auszusuchen. Angela Turley hat diesen Anlass wieder sehr gerne organisiert, so bietet er doch eine gute Möglichkeit, die Lehrpersonen und Schülerinnen und Schüler besser kennen zu lernen. Zu sehen, mit welcher Begeisterung die Schülerinnen und Schüler ein Buch auswählen, ist für Frau Turley immer wieder eine grosse Freude.

 

Sekundarschule Campus Moos

Virginia Kilchherr betreut die Bibliothek der Sekundarschule im Campus Moos am Dienstag und Donnerstag über Mittag. Die Bibliothek dient über Mittag als Aufenthaltsort und ist entsprechend gut besucht. Die im 2017 erstmals durchgeführten Autorenlesungen fanden grossen Anklang und werden auch im 2018 fortgesetzt. Auch nahmen einige Schüler und Schülerinnen am Lesewettbewerb «bookstar.ch» teil. Diesen Event werden wir ebenso wieder anbieten. Das Miteinander mit den Lehrpersonen, den Schülerinnen und Schülern ist für Virginia Kilchherr eine Bereicherung und die Zusammenarbeit aller Beteiligten wächst stetig und so können einige neue Ideen zur Leseförderung im 2018 umgesetzt werden.

Der Ausleihanstieg zum Vorjahr beträgt 70%.

 

Personelles

·         Estrina Stalder: Bibliothekarin, Leitung, 40% Pensum, Ressorts: Medieneinkauf Erwachsene, Veranstaltungen, Leitungsarbeit

·         Angela Turley: Bibliothekarin, Stv. Leitung, 30% Pensum, Ressorts: Einkauf englische Bücher für alle Altersgruppen, Einkauf Reisebücher, Schulbibliothek Dorf, Kindergarten Oetikergut

·         Virginia Kilchherr: Bibliothekarin, 30% Pensum, Ressorts: Einkauf Kinder und Jugend alle Medien, Einkauf DVD’s Erwachsene, Schulbibliothek Moos Schulbibliothek Campus Moos

 

Weiterbildungen und Sitzungen

·         Das Team traf sich 2017 zu sechs Sitzungen

·         Virginia Kilchherr absolvierte mit Erfolg den Grundkurs für Bibliothekarinnen an der Zentralbibliothek Zürich.

·         Die Bibliotheksleiterin traf sich mit den andern Bibliotheksleitern im Bezirk zwecks Vernetzung (z.B. Einführung Mediopass), Austausch etc.

 

Veranstaltungen

·         Wiederum traf sich «Literatur Rüschlikon» unter der Leitung von Martin Dreyfus für ihre Literaturbesprechung in der Bibliothek. Diese Veranstaltung wird regelmässig von ca. 20 Teilnehmenden besucht, Das Bibliotheksteam erlebt diese «Zusammenarbeit» als sehr inspirierend.

·         Dreimal fand der beliebte Märchennachmittag mit anschliessendem Zvieri für Drei- bis Sechsjährige statt.

·         Leider musste wegen Krankheit der Organisatorin die geplante Lesung im Herbst abgesagt werden.

·         Zweimal monatlich dürfen die Kinder der Kindergärten Oetikergut das Angebot der Bibliothek ausserhalb der Öffnungszeiten mit spezieller Beratung durch Angela Turley nutzen.

·         Auch 2017 durften die Kinder der 4. Klassen mit den Bibliothekarinnen zu Orell Füssli nach Zürich fahren und sich ein Buch nach ihren Wünschen aussuchen. Dieses Projekt ist sehr beliebt und schon im Voraus werden wir gefragt, wann es denn wieder so weit wäre.

·         Erfolgreich war das Oetikergutfest, das bei schönem Wetter viele begeisterte Familien und Kinder anlockte und unserem Bücherstand einen guten Absatz und einige Neukunden bescherte.

 

 

 

Besonderes/Ausblick 2018

·         Estrina Stalder hat sich, mit der Unterstützung von Barbara Thürig (Schulverwaltungsleiterin) mit dem Thema «neue Bibliothek» beschäftigt und der zuständigen Gemeinderätin Doris Weber ein Konzept «neue Bibliothek Rüschlikon» eingereicht.

·         Mediopass: Lange Sitzungen und Diskussionen haben ein gutes Ende: der Mediopass im Bezirk Horgen wird im April 2018 eingeführt. Jede Bibliothek hat ihren eigenen Schwerpunkt und wer einen gültigen Bibliotheksausweis von Rüschlikon besitzt kann in 26 weiteren Bibliotheken deren Angebot nutzen.

·         Kamishibai: der beliebte Märchennachmittag wird durch das Bilderbuchtheater Kamishibai ersetzt. Das aus Japan stammende Kamishibai Erzähltheater gewinnt in Bibliotheken, Kindergärten, Krippen und Schulen immer mehr an Beliebtheit. Beim Erzählen mit den Bildkarten lassen sich die Kinder gerne mitreissen und nehmen lebhaft Anteil an der Geschichte.

·         Kleinere Veranstaltungen für Kinder, z.B. Paninibildertausch, sind geplant.

·         Buchstart, ein Projekt für Kinder von ca. 6 Monaten bis 3 Jahren ist ebenfalls geplant. Mit Reimen, Fingerspielen, Versen und Liedern werden die Kinder an das Buch herangeführt.

·         Bibliothekseinführungen für Unter-, Mittel- und Oberstufenschüler und -schülerinnen sind geplant.

·         Zusammenarbeit bei Veranstaltungen mit anderen Institutionen wie z.B. Ortsmuseum, Mukitreff etc. sind in Planung.

·         Da sich die Einrichtung der Schulbibliothek nach Themen sehr bewährt hat, werden wir auch in der Gemeindebibliothek das Kinderzimmer und das Sachbuchzimmer nach Themen einrichten.

 

Dank

Ich  danke meinem Team für die ausserordentliche Unterstützung während meiner krankheitsbedingter Abwesenheit. Durch die Flexibilität von Angela Turley und Virginia Kilchherr konnte der Betrieb ohne Ausfall und mit Erfolg weitergeführt werden. Das ist bei einem Dreierteam nicht selbstverständlich.

Ebenso bedanke ich mich bei meiner Vorgesetzten Barbara Thürig für ihr konstruktives Mitdenken und ihre Unterstützung.

Mein Dank geht auch an Doris Weber, unsere politische Vorgesetzte, die sehr an unserer Bibliothek interessiert ist.

 

April 2018

Estrina Stalder

Leiterin Gemeindebibliothek Rüschlikon

 




Zum Anfang

 




 


News

 
 

Medien ausleihen, wann immer Sie wünschen?

Sie haben die Möglichkeit, 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr per download digitale Medien auszuwählen.
 
Weitere Informationen...